Jojobaöl.info

Jojoba Öl - Wirkung, Anwendung und Studien

Jojobaöl

In unserer Gesellschaft wird nicht nur beim Kauf von Lebensmitteln vermehrt auf die Herkunft der Inhaltsstoffe und auf die Verarbeitung der Produkte geachtet. Der Trend zum Natürlichen geht auch am Kosmetik-Bereich nicht mehr länger vorüber. Es ist längst nicht mehr unwichtig, womit genau wir uns da eigentlich pflegen. Kaum jemand mag noch chemische oder allgemein gesundheitlich schädliche Produkte an Haut und Haar lassen. So sind natürliche Produkte im Kosmetikbereich aktuell sehr hoch im Kurs – Tendenz stetig steigend. Ein ganz wichtiger und wertvoller Bestandteil zahlreicher Kosmetikprodukte rund um Haar und Haut ist das Jojoba Öl. Jojoba Öl wird aus dem Samen des Jojoba Strauchs hergestellt. Zu den besonderen Eigenschaften von Jojoba Öl zählt, dass es von der Haut sehr schnell aufgenommen werden kann und es nicht fettend wirkt. Auf Grund des neutralen Geruchs ist Jojoba Öl zu einem vielseitig einsetzbaren Bestandteil im Kosmetikbereich geworden.

Unterschiede beim Jojoba Öl

Jojobaöl kaufen

Doch Jojoba Öl ist nicht gleich Jojoba Öl. Beim Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass das Jojoba Öl kalt gepresst und naturbelassen ist. Dieses Jojoba Öl ist sehr lange haltbar und wird nicht ranzig – wie beispielsweise Olivenöl nach einiger Zeit – und selbstverständlich enthält es absolut keine chemischen Zusatzstoffe. In der Anwendung sorgt Jojoba Öl für widerstandsfähigere

und wird somit zu einem echten Allround-Talent. Insbesondere das Haar profitiert sehr von den hochwertigen Eigenschaften dieses Öls. Das Jojoba Öl sorgt für rundum kräftiges und geschmeidiges Haar, das vom Haarfollikel an optimal mit Feuchtigkeit versorgt wird. Damit bewirkt das Öl ein starkes und gesundes Wachstum der Haare.

Da in diesem Öl ein sehr hoher Vitamin E-Anteil enthalten ist, wird die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt und ideal vor vorzeitiger Hautalterung geschützt. Zudem bleibt die Elastizität des Bindegewebes erhalten. Außerdem gehen Experten sogar davon aus, dass die regelmäßige Behandlung der Haut mit Jojoba Öl bewirkt, dass die Haut einen eigenen Schutzschild gegen

  • Trockenheit
  • Heizungsluft
  • Sonne und
  • Kälte

aufbauen kann. Zu den vielseitig einsetzbaren Eigenschaften von Jojoba Öl zählt auch die Verwendung des Öls als Augen-Make-Up-Entferner sowie die Nutzung als Reinigungslotion für normale Haut. Auch das Badewasser kann mit Jojoba Öl verfeinert werden. Ferner liefert eine kleine Massage mit dem Öl der Haut einen zusätzlichen Frische- und Gesundheits-Kick.

Ganz wichtig: Damit das Jojoba Öl seine volle Wirkung entfalten und als Kosmetik-Allrounder eingesetzt werden kann, darf es dazu nur in seiner naturreinen Form verwendet werden.

Im Folgenden wird detailliert aufgezeigt, woher dieses Wundermittel stammt, was genau sich hinter diesem Namen verbirgt und welche Wirkung Jojoba Öl vorweisen kann.

Jojoba Öl – Ursprung und Vorkommen

Das nelkenartige Gewächs des Jojoba Strauchs namens „Sommondsia chinensis“ liefert uns das wertvolle Jojoba Öl. Dieser Strauch ist das einzige Gewächs innerhalb der Gattung der Sommondsia. Erkennbar ist der Jojoba Strauch an den immergrünen Blättern. Diese Blätter fühlen sich ledrig an. Der Jojoba Strauch verfügt über hellbraunes Holz, das relativ hart ist und über eine glatte Rinde verfügt. Dieser Strauch gehört zu der Gruppe der Nutzpflanzen. Der indische Stamm der Tohono O’Odham war der Namensgeber des Jojoba Strauchs.

Der Jojoba Strauch gehört zu den zweihäusigen Pflanzen, was so viel bedeutet, dass dieser Strauch sowohl Pflanzen mit ausschließlich weiblichen und welche mit ausschließlich männlichen Blüten vorzuweisen hat. Während die männlichen Blüten in der Gruppe stehen, sind die weiblichen Blüten einzeln angelegt. Normalerweise sind die Fruchtblätter innerhalb eines Fruchtknotens verbunden. Jedes Fruchtknotenfach verfügt über eine eigene Samenanlage. Zur Bestäubung der Blüten kommt es durch Winde und Insekten. Nach der Befruchtung entwickeln sich Kapselfrüchte, welche in etwa drei bis sechs Monaten heranreifen. Sind die Kapselfrüchte reif, treten die Samen hervor, die so ähnlich wie Oliven aussehen. Aus den Samen des Jojoba Strauchs wird das Jojoba Öl gewonnen.

Eigentlich ist es kein richtiges Öl, was aus diesen Samen gewonnen wird, sondern mehr eine wachsähnliche Substanz. Die Gewinnung dieser Substanz erfolgt bei Zimmertemperatur. Bei einer nicht natürlichen Produktion des Öls wird diese wachsartige Substanz aus dem Samen gepresst. Bei der Gewinnung des Jojoba Öls wird der Jojoba Strauch nicht beschädigt, da die Samen erst nach dem Pflücken der Früchte gepresst werden. Ob das Jojoba Öl wirklich nativ ist, ist leicht erkennbar. Die Farbe des Öls ist goldgelb und es duftet ganz dezent. Sollte das Öl eine hellere oder sogar farblose Eigenschaft aufweisen, so ist es sehr wahrscheinlich, dass das Öl zwar einst frisch gewonnen, danach aber mittels Raffination weiterverarbeitet wurde.

Der Jojoba Strauch kommt gewöhnlich in den Halbwüsten und Wüsten Arizonas, Kaliforniens und Mexikos vor, da er bei einer trockenen Vegetation am besten gedeiht. Außerdem wird dieser Strauch in Argentinien, Peru, Israel und in Australien angebaut. Der Jojoba Strauch kann mit ca. 200 Jahren sehr alt werden, da er über Pfahlwurzeln verfügt, die sehr tief in die Erde ragen.

Die Inhaltsstoffe des Jojoba Öls

Das Wort Öl ist für die Bezeichnung von Jojoba Öl eigentlich nicht wirklich treffend, da es sich mehr um ein Wachs handelt, welches aus dem Samen der Jojobafrucht extrahiert wird. Dennoch hat sich die Bezeichnung des Öls verbreitet und ist inzwischen fest eingebürgert.

Als Basis Öl besteht Jojoba Öl zu

  • etwa 15 Prozent aus Erucasäure
  • circa 10 Prozent aus Ölsäure
  • Gadoleinsäure ist zu 70 Prozent enthalten
  • Palmitinsäure ist zu einem Anteil von 1 Prozent enthalten
  • 2 Prozent Nervosäure

Im Gegensatz zu zahlreichen ähnlichen Pflanzenölen ist Jojoba Öl nicht fett, sondern beinhaltet einen hohen Anteil an Vitamin E und Provitamin A und ist zudem mit einem natürlichen Sonnenschutzfaktor ausgestattet. Außerdem zählen Mineralstoffe und Vitamin B zu den wichtigen Bestandteilen vom Jojoba Öl.

Provitamin A kennen die meisten Menschen unter der Bezeichnung des orangefarbenen Farbstoffs. Man kennt Provitamin A nämlich in der Regel in der Form von Beta-Carotin in Kürbis, Paprika, Karotten, Hagebutten, Aprikosen, Spinat und Orangen. Für das

  • Immunsystem
  • die Stoffwechselvorgänge
  • die Gewebe- und Zellentwicklung

sowie für die

  • Schleimhäute
  • Augen
  • Verdauung und
  • Atmung

sind alle Vitamine aus der A-Gruppe von großer Bedeutung. Vitamin E gehört zu der wichtigen Gruppe der Antioxidantien, welche für den Kampf gegen freie Radikale im Körper zuständig sind. Vitamin E sorgt für einen gesunden Teint und für eine straffe Haut, da es für die Kollagenbildung in der Haut zuständig ist. Zudem schützt Vitamin E die Arterien vor Ablagerungen, lässt das Haar glänzen und lindert Narben.

Durch genaues mikroskopisches Beobachten von Jojoba Öl ist erkennbar, dass es sich hier um ein flüssiges Wachs handelt. Es besteht hauptsächlich aus langen Wachsestern (die beispielsweise auch im Talg der Haut aufgefunden werden), welche aus Serolen, Tocopherole und C-Atomen bestehen. Anders als bei gewöhnlichen Ölen findet hier die Verbindung der gebundenen Fettsäuren über die Wachsester statt. Bei anderen Ölen findet nämlich die Verbindung der gebundenen Fettsäuren mit Glycerin statt. Die Wachsester ähneln stark dem Talg der Haut, so dass Jojoba Öl in der Kosmetik gerne zum Einsatz kommt, da das Jojoba Öl und der Hauttalg sich miteinander verbinden, ohne eine Verschließung der Hautporen zu bewirken. Hier finden Sie weitere Informationen über die Inhaltsstoffe des Jojobaöls.

Die Wirkung von Jojoba Öl

Die Bestandteile des Jojoba Öls lassen so einige positive Wirkungsweisen ja bereits erahnen. Besonders den enthaltenen Vitaminen sind einige positive Eigenschaften zu verdanken. Vitamin A – auch unter dem Namen Beta-Carotin bekannt – ist wichtig für die Augen und für das Zellwachstum. Somit ist Vitamin A bedeutsam für die Haut und die Schleimhäute. Ferner hat das Vitamin A eine sehr wichtige Bedeutung für das Immunsystem, denn wenn eine gesunde Haut und gesunde Schleimhäute gewährleistet sind, dann haben Viren und Bakterien kaum noch eine Chance, den Körper anzugreifen. Auch für den Knochenaufbau und für das Wachstum sowie den Heilungsprozess der Knochen ist dieses Vitamin unentbehrlich.

Jojoba Öl enthält Vitamin E, das nach Ansicht vieler Experten den Prozess der Hautalterung hinauszögern und verlangsamen kann. Zudem sorgt Vitamin E für eine ordentliche Durchblutung und die Stärkung von Nervenzellen und Muskeln. Vitamin E bekämpft aggressive Substanzen, die sich im Körper ansammeln können und kann Gefäßablagerungen verhindern.

Die wichtigsten Vitamine für den Körper sind die B-Vitamine. Sie haben für viele Bereiche eine hohe Bedeutung. Ist der Körper ausreichend mit den Vitaminen der B-Gruppe versorgt, so kann Appetitlosigkeit, Depressionen, Müdigkeit, Reizbarkeit oder einer Immunschwäche vorgebeugt werden. Darüber hinaus haben die B-Vitamine eine große Bedeutung für die ordentliche Funktionalität des Nervensystems.

Außerdem enthält Jojoba Öl viele wertvolle Mineralstoffe, die wichtig sind, um die Zusammenarbeit zwischen Nerven und Muskeln zu gewährleisten. Auch die Mineralstoffe spielen eine wichtige Rolle für die Funktionalität der Blutbildung, des Wachstums und des Stoffwechsels. Jojoba Öl enthält also einen großen Vitamin-Cocktail, der vor allem auch aufgrund seiner wachsartigen Konsistenz im Kosmetikbereich sehr attraktiv ist. Jojoba Öl sorgt für die Regeneration der Haut und pflegt sie sehr intensiv, ohne die Poren zu verstopfen. Es verbindet sich mit dem Hauttalg und zeigt dabei eine feuchtigkeitsbindende Wirkung. Es ist perfekt bei juckender, trockener Haut und wirkt rückfettend. Zudem wird Jojoba Öl bei Sonnenbrand oder Akne gern verwendet, da es entzündungshemmende Eigenschaften vorweist. Auch das Haar kommt Dank Jojoba Öl nicht zu kurz und erhält einen wunderbaren Glanz. Zudem wird die Kopfhaut gepflegt und Spliss kann vorgebeugt werden. Hier finden Sie weitere Informationen über die Wirkungs des Jojobaöls

Die Anwendung von Jojoba Öl

Jojobaöl kaufen

Jojoba Öl findet nicht nur im Kosmetikbereich Anwendung. So ist diese wachsartige Substanz in der Industrie sehr beliebt, da es nicht verwachst und auch nicht oxidiert. So wird Jojoba Öl gerne als Grundlage für Schmiermittel oder für Polituren für die Autopflege und für Möbel genutzt. Vor allem seit dem Zeitpunkt, wo das Öl, welches aus Pottwalen gewonnen wurde, verboten wurde, ist Jojoba Öl besonders beliebt geworden.

Zum Essen sind die Jojobasamen eher weniger geeignet, auch wenn einst die Rede davon war, dass die Samen im morgendlichen Müsli gesund und lecker seien oder beim Abnehmen helfen sollten. Man hat nämlich festgestellt, dass der Inhaltsstoff des Samens, Simmondsin, toxische Eigenschaften aufweist.

Im Kosmetikbereich ist heute Jojoba Öl in Form von Pflegeprodukten für Gesicht, Körper und Haar wohl kaum mehr wegzudenken.

Jojoba Öl – Pflege für das Gesicht

Wie eingangs sehr detailliert beschrieben, handelt es sich bei Jojoba Öl um ein wahres Kosmetik Allround-Talent, welches vielseitig einsetzbar ist. Dazu ist es doch einfach nur perfekt, dass es sich bei diesem Öl auch noch um ein Naturprodukt handelt, denn auch im Kosmetikbereich geht der Trend weit in Richtung Naturprodukte. Jojoba Öl sorgt für eine angenehme Konsistenz der Kosmetik, da es bei warmen Temperaturen flüssig wird und bei Kälte erstarrt. Die im Jojoba Öl enthaltenen wertvollen Fettsäuren sorgen für eine widerstandsfähige und geschmeidige Haut. Das ist ein wichtiger Grund, warum dieses Öl so beliebt bei der Hautpflege ist.

Aus Jojoba Öl lässt sich ganz einfach ein absolut natürliches Peeling herstellen, indem man das Öl mit Meersalz vermengt. Mit diesem Peeling kann die Haut sanft gereinigt werden. Schon in seiner naturreinen Form spendet Jojoba Öl viel Feuchtigkeit, was sowohl bei starker Sonneneinstrahlung auf die Haut, als auch bei großer Kälte wichtig für die Haut ist. Eine sehr positive Eigenschaft des Jojoba Öls ist, dass es über einen natürlichen Lichtschutzfaktor verfügt, wodurch die Haut vor den schädlichen äußeren Einflüssen geschützt wird. Bereits gebräunte Haut profitiert von der Behandlung mit diesem Öl ebenfalls, da es dafür sorgt, dass die Bräune möglichst lange erhalten bleibt. Auch natürliche sehr pflegende Gesichtsmasken aus Avocado und Gurke lassen sich mit Jojoba Öl herstellen.

Wird das Jojoba Öl auf die Haut aufgetragen, kommt es innerhalb der Haut zur Ausbreitung des Öls, wodurch die Elastizität erhöht wird. Somit wird die Haut vor äußeren Einflüssen geschützt, die Feuchtigkeit wird gebunden, die Haut bleibt elastisch und eine Rückfettung wird verhindert. Menschen mit fettiger Haut sollten nach Meinung von Experten jedoch von der Verwendung von Jojoba Öl Abstand halten.

Auch bei Akne soll Jojoba Öl viel Positives bewirken. Es wirkt desinfizierend und entzündungshemmend und bietet eine reinigende Wirkungsweise. Das Öl verbindet sich mit dem Hauttalg, so dass die Poren vom Talg befreit werden und Pickeln vorgebeugt werden kann. Hier muss aber auf die individuelle Reaktion der Haut geachtet werden, da es auch Menschen gibt, die bei Akne mit der Anwendung von Jojoba Öl negative und gegenteilige Erfahrungen gemacht haben. Achtung: Kommt es zu einer negativen Wirkungsweise des Jojoba Öls, so könnte dies ein Hinweis auf eine mögliche künstliche Bearbeitung des Öls sein.

Jojoba Öl – Pflege für den Körper

Jojoba Öl ist nicht nur für das Gesicht wichtig, sondern pflegt auch die restliche Haut sehr gut. So ist Jojoba Öl ein sehr gutes Mittel zur Bekämpfung von Hornhaut, da das Öl nicht auf der Hautoberfläche bleibt, sondern tief in die Haut eindringt und sich dort entfaltet. Die Inhaltsstoffe des Jojoba Öls können die Verhärtung auflösen. Des Weiteren kann durch regelmäßiges Einreiben der Haut mit Jojoba Öl Schwangerschaftsstreifen vorgebeugt werden. Auch bei der Milderung von Narben kann Jojoba Öl helfen und sie weicher und heller werden lassen.

Langfristig gesehen wirkt Jojoba Öl sehr nachhaltig auf die Haut und schützt sie vor schädlichen UV-Strahlen. Zudem bewirkt das Öl den Aufbau eines Säureschutzmantels als natürlichen Schutzschild für die Haut. So kann sich schuppige und trockene Haut regenerieren.

Der Lichtschutzfaktor von Jojoba Öl bietet einen Schutz zwischen drei und vier. Dieses Öl ist natürlich kein Ersatz für Sonnenmilch. Nach dem Sonnenbad wird die Haut mit Jojoba Öl optimal mit Feuchtigkeit versorgt und die Bräune demnach verlängert. Auch die Beschwerden von Sonnenbrand können schnell gelindert werden.

Jojoba Öl wird sehr gerne auch als Basis für Massageöl verwendet. Die Haut wird geschmeidig und weich und optimal mit Feuchtigkeit versorgt. Dieses Öl eignet sich auch ideal als Basis einer Aromamassage, da es relativ geruchsneutral ist. Für die Aromamassage können dem Basis Öl spezielle ätherische Öle hinzugefügt werden, um den Raum und die Haut in einen wohligen Duft zu versetzen und eine ganzheitliche Aromatherapie zu ermöglichen.

Jojoba Öl – Pflege für die Haare

Schon im 18. Jahrhundert kannten die Papago-Indianer das Jojoba Öl als Wunder-Pflegemittel für ihr glänzendes und vor Gesundheit strotzendes Haar. Solche Probleme, wie beispielsweise Schuppen oder eine juckende Kopfhaut, waren hier gänzlich unbekannt. Was schon damals gut war, ist auch heute noch perfekt für unser Haar, denn Jojoba Öl beschwert die Haare nicht und schickt nur Moleküle in die Haarfollikel – das Jojoba Öl legt sich also nicht auf die Haare. Das bewirkt die Stärkung des Haars von innen. So kann brüchiges und trockenes Haar von innen gestärkt und Frizz und Spliss gänzlich repariert und nicht nur überdeckt werden.

Jojoba Öl hat ähnliche Eigenschaften wie Mandel- oder Kokosöl, die beide nicht toxisch sind und – im Gegensatz zum Olivenöl – nicht ranzig werden können. Zum Teil besteht Jojoba Öl aus körpereigenen Bestandteilen, wodurch das Haar sehr positiv auf das Jojoba Öl reagiert. Die antibakteriellen Eigenschaften können helfen, möglichem Juckreiz auf der Kopfhaut zuverlässig und gezielt entgegenzuwirken und langfristig vorzubeugen. Besonders interessant ist, dass das Jojoba Öl die Kopfhaut einerseits befeuchtet und auf der anderen Seite das Fett löst. Laut wissenschaftlichen Erkenntnissen kann so auch einem möglichen Haarausfall vorgebeugt werden.

Um die volle Pflegewirkung des Jojoba Öls zu erhalten, sollte es keineswegs mit Kuren angemischt werden, da sonst die volle Wirkung beeinträchtigt werden kann. Am besten massiert man das reine Öl ins noch feuchte Haar ein. Die besonders trockenen Stellen, wie die Haarspitzen, sollten besonders gründlich mit dem Jojoba Öl einmassiert werden. Dabei empfiehlt es sich, das Einmassieren der Kopfhaut nicht zu vergessen. Da das Öl einige Zeit braucht, bis es richtig wirken kann, sollte es erst nach etwa einer halben Stunde wieder ausgewaschen werden. Auch wenn Jojoba Öl gut gegen Spliss wirkt, sollte die Kopfhaut bei fettigem Haar nicht oft mit dem Öl behandelt werden. Auch wenn dort der Bildung von Schuppen nachhaltig entgegengewirkt werden kann, so kann es aber auch schnell zu einem fettenden Ergebnis kommen.

Jojobaöl kaufen

Weitere nützliche Informationen rund um das Jojobaöl:

>> Die Wirkung von Jojobaöl

>> Die Inhaltsstoffe von Jojobaöl

>> Anwendung von Jojobaöl

>> Studien über Jojobaöl

>> Wo Jojobaöl am besten kaufen?

>> Jojobaöl für die Haare

>> Jojobaöl für die Haut

>> Jojobaöl hilft gegen Akne

>> Jojobaöl hilft gegen Pickel